Billardschule

Anfänge für die Billard-Jugend

Die seit 2004 im Billard Center Hangelar beheimatete Billard-Schule-Jürgen-Wulf hat schon so etliche Talente gesichtet und gefördert. Er hat 1998 mit der Jugendarbeit begonnen, war Spielertrainer im Team Future bei Christian Reimering mit Fabian Breuer und Matthias Blaes sowie Dennis Zimmermann, der heute in Kanada lebt. 2006 hat Jürgen seine europäische Trainerlizenz erworben.

schnitt aktuell

Training bei Jürgen Wulf

Sein persönliches Idol ist Efren Reyes und das nicht nur aufgrund seiner Art zu spielen, sondern auch hinsichtlich seiner Gelassenheit und seinem respektvollen Verhalten gegenüber seinen Kontrahenten.

So erlernen die Schüler bei Jürgen nicht nur den technischen Unterbau für ein qualifiziertes, erfolgreiches Spiel, sondern er vermittelt ihnen auch Werte und Tugenden wie Disziplin, Fleiß und Beharrlichkeit.  Respekt, Gelassenheit und gutes Benehmen gehören ebenso zum Spiel wie Ehrgeiz und Durchhaltevermögen. Diese Eigenschaften prägen nachhaltig das spätere Leben.

titel wordwolke

Natürlich gehören neben dem technischen Training auch die Förderung der mentalen Stärke und eine Portion Psychologie. Auch wenn der absolute Wille zum Erfolg bei einigen schon in jungen Jahren sehr ausgeprägt ist, setzt dieser nicht sofort ein. Der Weg ist lang und steinig, geprägt von Höhen und Tiefen. Von der Kooperation mit Christian Reimering, der mit seinem Zusatztraining weiteren wertvollen Input liefert, profitieren diejenigen, die schon durch gute Leistungen aufgefallen sind.

Derzeit trainieren etwa 10 Schüler und Schülerinnen mit Jürgen Wulf wöchentlich eifrig um sich auf die kommenden Wettkämpfe, den Qualifikationen für Verbands- und Landesmeisterschaften, vorzubereiten. Die Jüngsten fangen mit mit 7 Jahren an und wenn sich Erfolge einstellen, spielen sie in der Regel die Jugendwettbewerbe bis 17 Jahre, um sich dann im erwachsenen Alter in hohen Ligen und auf nationalen (GermanTour) und internationalen (EuroTour) Turnieren und Meistersschaften den Herausforderungen zu stellen.

Eines der Ziele der Talentförderung besteht darin, eine hohe Leistungsdichte aus den eigenen Reihen zu erhalten und damit das spielerische Niveau nachhaltig zu erhöhen.

cropped-img_0853-kopie1.jpg

Das Training ist für die Jugendlichen kostenlos.

Billard-Jugend: Ziele, Aktuelles und Erfolgsgeschichten

Für den ebenfalls hier beheimateten 1 PBC Sankt Augustin wird damit ein großes Potential zur Verfügung stehen, um leistungsfähige und konkurrenzstarke Mannschaften zu stellen und zu etablieren.

Zur Saison 2017/18 spielen beispielsweise neben „dem Senior“ Marc Glatz alles junge Spieler, die zum Teil aus den eigenen Reihen hervorgegangen sind: Vincent Höffgen (25) , Kevin Schiller (18 Jahre),  Marc Glatz,  Mirco Schöneshöfer (25) und Luca Menn (16).   (von links oben nach rechts unten)

2 te Bundesliga hoch

 

Ein weiteres Beispiel für erfolgreiches Jugendtraining ist Molrudee Kasamchaiyanan, die heute nicht nur die Nummer 1 in Neuseeland sondern auch der Profi Pacifik Ocean Tour ist.

Nicht zu vergessen: auch Sabrina Hammers Karriere begann in der Billard Schule von Jürgen Wulf; sie gewann mehr als 10 Medaillen, u. a. 2 x Gold im 9-Ball auf Deutschen Meisterschaften und 2 auf Europameisterschaften. Nikolas Georgopopoulos, deutscher Meister 2014 im 10-Ball sowie Silber und Bronze, trainierte jahrelang in der Billardschule.

Sabrina1

Ein weiteres Beispiel erfolgreicher Jugendarbeit ist das Geschwisterpaar Jana und Jonas Krumbe. Beide haben viele Titel und vordere Platzierungen, so z. B. hat Jana 1 Silber und 2 Bronze Medaillen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften und Jonas 2014 den Schülerwettbewerb des Ardennen Cups gewonnen.

Jana und Jonas 2

Auch heute veranlassen die Youngster zu großen Hoffnungen: auf den Deutschen Jugend Meisterschaften 2017 war der 1 PBC Sankt Augustin mit 5 Sportlern aus der Billard-Jugend vertreten, die alle in der Billard Schule Jürgen Wulf trainieren: Nenad Nikolic, Jonas Dohr, Niklas Dohr, Maximiliana Neuhausen und Moritz Neuhausen. (von links nach rechts)

Nenad Jonas Niklas Maxi Moritz

Die Ausbeute: 2 x Gold, 1 x Silber, 3 x Bronze; Glückwunsch

Da Jürgen Wulf sich nicht nur als Trainer sondern auch als Jugendwart des PBVM neben seinem Beruf intensiv engagiert, bleibt bedauerlicherweise für das Training mit Erwachsenen nur wenig Zeit.

Ein großes Dankeschön geht an Sigi Hegde und Werner Grewatsch, die als Betreiber des Billard Centers Hangelar optimale Gegebenheiten für das Training schaffen und Jürgen Wulf Freiheit in der terminlichen Gestaltung lassen.

zurück zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s